Direkt zum Inhalt

Das System Milch (90 Minuten)

Zusammenfassung

Regisseur Andreas Pichler fragt sich: «Gibt es wirklich keine Alternative zu immer grösser und immer globaler?»

Ausführliche Beschreibung

Regisseur Andreas Pichler fragt sich: «Gibt es wirklich keine Alternative zu immer grösser und immer globaler?»

Das Verhältnis zwischen Menschen, Tieren und der Milch hat sich radikal verändert. Heute ist Milch nicht nur in Europa, sondern auch in China angesagter denn je und ein Riesengeschäft. Aus dem einst romantisierten, unschuldig anmutenden Naturprodukt ist ein global vermarktetes Industrieprodukt geworden. Für die Top-Player im Markt geht es um Milliardensummen. Immer neue Zielgruppen werden ins Visier der Marketingstrategen genommen. Milch steht sinnbildlich für das globale Streben nach Wachstum in der industriellen Nahrungsmittelproduktion. Der Film beleuchtet, auf wessen Kosten riesige Mengen Milch produziert werden und ob das mit hohen Milliardenbeträgen subventionierte System überhaupt zu halten ist.

Im Anschluss gibt es die Premiere des Kurzfilms über die SoLaWi Trebbow (20 Minuten).

Zum Ausklang gibt es noch eine Frage-und-Antwort-Runde mit Leuten vom Hof und der Kulturland eG.

Während der Veranstaltung verköstigen wir Dich gerne mit leckerem Gemüse und Käse aus unserer eigenen Produktion und zusätzlich noch ausreichend Wein für alle :-)

Art der Veranstaltung
Filmabend
Filmplakat Das System Milch